Karin Geiger

In Between

 

Die fotografische Serie „In Between“ Vancouver 1996–1998 und Münster 2000 thematisiert die Entwicklung personaler Identität.

 

„In Between“ porträtiert die alltäglichen Beziehungen von Jugendlichen und zugleich den Diskurs der fotografischen Repräsentation.

 

Geiger geht es nicht um die Abbildung spezifischer, individueller Persönlichkeiten. Am Einzelbeispiel zeigt sie vielmehr den Prozess der Identitätsbildung als soziales Phänomen auf. Die Serie kombiniert Aufnahmen privater und öffentlicher Räume mit Einzel- und Gruppenporträts. Dem jeweils abzubildenden Moment entspricht Geigers fotografische Praxis. Sie wechselt stilistisch zwischen Fotojournalismus und Schnappschuss, sozialanthropologischer Dokumentation und Architekturfotografie.

 

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V. (GWK).

 

Zur Ausstellung ist ein Katalog erschienen.