Friedrich-Hundt-Gesellschaft e.V. c/o Stadtmuseum Münster

Künstlerische Fotografie für Münster - Ein Vierteljahrhundert FHG

 

Seit 25 Jahren bietet die Friedrich-Hundt-Gesellschaft (FHG) im Stadtmuseum Münster der künstlerischen Fotografie ein eigenes Forum. In den vergangenen zweieinhalb Jahrzehnten zeigte sie 82 Präsentationen etablierter nationaler und internationaler Fotografen und Fotografinnen sowie junger Nachwuchstalente. Insgesamt waren 127 Künstlerinnen und Künstler vertreten.

In der Jubiläumsausstellung „Künstlerische Fotografie für Münster – Ein Vierteljahrhundert FHG“ gibt es nun ein Wiedersehen mit Werken von 20 bereits von der FHG ausgestellter Künstlerinnen und Künstler. Zu sehen sind Arbeiten von Ralf Emmerich, Claudia Fährenkemper, Christian Gieraths, Pesi Girsch, Hans Hansen, Günter Hildenhagen, Barbara Klemm, Frank Kunert, Young Kyun Lim, Harald Mante/Eva Witter, Maziar Moradi, Stefan Moses, Ronka Oberhammer, Martin Rosswog, Stephan Sagurna, Gunda Scheel, Annet van der Voort und Thomas Wrede. Frühere Schenkungen und aktuelle Leihgaben von Künstlern an die FHG ermöglichen die Jubiläumsausstellung ebenso wie Leihgaben aus der Sammlung des langjährigen Vorsitzenden Berthold Socha.

Durch zwei Selbstporträts von Friedrich Hundt können Besucherinnen und Besucher auch dem Namensgeber der FHG in die Augen blicken. Hundt gilt als Fotopionier. Er unterhielt bereits 1840 ein eigenes Fotoatelier in Münster.

 

 Hier gibt's die Kinowerbung zur Ausstellung ...