Barbara Klemm – Herlinde Koelbl - Isolde Ohlbaum

Literaten im Fokus. Drei fotografische Positionen

Sie zählen zu den bedeutendsten Fotografinnen unserer Zeit: Barbara Klemm, Herlinde Koelbl und Isolde Ohlbaum. Bislang haben die drei international renommierten Fotografinnen noch nie gemeinsam ausgestellt, zu unterschiedlich sind ihre künstlerischen Themen und Projekte. Bei aller Unterschiedlichkeit ist ihnen jedoch das Interesse an Literaturschaffenden gemein. 

Gezeigt werden mehr als 100 Porträts bedeutender Autorinnen und Autoren der Gegenwart aus vielen Teilen der Welt, darunter auch Literaturnobelpreisträgerinnen und -träger wie Nadine Gordimer, Günter Grass, Elfriede Jelinek oder Herta Müller sowie Preisträger und Preisträgerinnen höchster nationaler Literaturauszeichnungen wie z. B. Simone de Beauvoir und Salman Rushdie. 

Die Präsentation im Stadtmuseum stellt sich sowohl der Herausforderung, die konzeptionellen Arbeiten der Künstlerinnen für sich wirken zu lassen, als auch eine Kontrastierung ihrer Arbeiten zu ermöglichen, verlangen doch die vielschichtigen Eigenschaften der porträtierten Persönlichkeiten geradezu nach unterschiedlichen künstlerischen Sichtweisen.

 

Eine Kooperation zwischen dem Stadtmuseum Münster und der Friedrich-Hundt-Gesellschaft e. V.

 

Zur Ausstellung ist ein Katalog erhältlich (Verlag Kettler).