Gerhard Westrich

Schwimmbad

 

Führungen

Sonntag, 19. September und 30. Oktober, jeweils 16 Uhr

 

„Ich schwimme sehr gerne. Die meisten Leute sagen, sie schwimmen am liebsten im See. Bei mir ist das anders. Ich schwimme am liebsten im Schwimmbad. Natürlich gehe ich unter geeigneten Bedingungen auch gerne im See oder im Meer ins Wasser. Aber dort ist das dann eher ein Baden.
Im Schwimmbad kann ich so richtig meine Bahnen ziehen – Kacheln zählen, wie manche etwas spöttisch behaupten. Zuallererst ist das für mich eine sportliche Betätigung, die mir wirklich Spaß macht. Darüber hinaus hat es aber auch etwas sehr Meditatives, mit möglichst stilsicheren, kraftvollen wie gleichmäßigen Schwimmzügen eine vorgegebene Strecke zu bewältigen und gleichzeitig auf die richtige Atmung zu achten. Dabei kann ich auch ganz prima über völlig andere Dinge nachdenken und entspannen. Kein trübes Wasser, vielleicht Boote oder ein drohender Krampf verunsichern mich dabei im Schwimmbad. Dieser überschaubare und geschützte Raum gibt mir ein sicheres Gefühl und lässt meinen Sinnen dadurch einen anderen Freiraum.
Im Prinzip ist es bei der Arbeit in meinem Atelier sehr ähnlich. Da entwickele ich Ideen, probiere aus, tüftele an Dingen rum, denke nach und bewege mich dabei durch mein kleines Refugium, irgendwie so ähnlich wie ein Krake in einem Aquarium.
Seit meiner Kindheit verbringe ich viel meiner Freizeit mit Schwimmen. Später schwamm ich beim Uni-Sport und seit 22 Jahren bin ich Mitglied in einem Schwimmverein. Man könnte schon fast sagen, das Schwimmbad ist mein zweites Zuhause. So ist es wenig verwunderlich, dass es gelegentlich zu Überschneidungen meiner beiden großen Leidenschaften kommt: dem Schwimmen und dem Fotografieren."

 

Vita

  • 1994 – 1997 Fotografie-Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Diplom-Abschluss bei Prof. Timm Rautert.
  • Seit 1998 als selbständiger Fotograf mit den Schwerpunkten Porträt, Reportage, Event und Reise im Bereich Editorial und Corporate für international bekannte Magazine und Medien sowie für Unternehmenspublikationen rund um den Globus und im eigenen Berliner Fotoatelier tätig. Parallel dazu kontinuierliche Bearbeitung freier künstlerischer Arbeiten.
  • Seit 2015 freier Dozent für Fotografie, unter anderem bei der Gesellschaft für Humanistische Fotografie e. V. (GfHF).

 

www.westrichfoto.de

 

Kinotrailer zur Ausstellung

 

 

Hier gelangen Sie zum Pressematerial

powered by webEdition CMS